4. Fußballturnier um den Wampener Boddenpokal am 13.05.2016

23. Mai 2016

Freitag der 13. – für Abergläubige nicht das beste Datum. Für unsere Jungs von der Caspar-David-Friedrich-Schule war es wohl nicht das Datum. An diesem Tag hing das Glück letztlich an einem Gegner – den Jungs aus Behrenhoff.

Schon in der Vorrunde erwiesen sich die Kicker aus der „Schule am Park“ als schwerste Brocken. Trotz guten Spiels ging die erste Partie durch eine Unachtsamkeit in der Defensive mit 1:0 verloren, da gegen gut verteidigende Behrenhoffer kein Tor gelang.

Unsere Jungs wussten um ihre Qualitäten und ließen sich nicht entmutigen. Das 2. Staffelspiel wurde somit auch klar gegen die Fischerschule 5:1 gewonnen. Im letzten Vorrundenspiel bezwangen wir das Ostseegymnasium mit 3:1.

Mit diesen 6 Punkten gingen wir als Staffelzweiter der Staffel 2 ins Halbfinale gegen den starken Staffelersten der Staffel 1 – „Schule am Bodden“ aus Neuenkirchen. Die Bodden-Kicker hatten bisher alle Spiele mit einer Tordifferenz von +14 gewonnen. Also eine Herausforderung. Aber unsere Jungs hatten Vertrauen in ihre Leistunsfähigkeit und so spielten sie dann auch. Nach einer 2:0-Führung konnten die Neuenkirchener zwischenzeitlichen auf 2:1verkürzen, ehe dann mit dem 3:1 der Einzug ins Finale perfekt gemacht wurde.

Das 2. Halbfinale bestritten die Arndt-Schule als 2. der Staffel 1 und die Jungs aus Behrenhoff als Sieger der Staffel 2. Hier setzten sich die Favoriten aus Behrenhoff mit 3:1 durch. Damit stand das Finale fest – Friedrich-Schule gegen Behrenhoff.

Vorher wurde das kleine Finale um Platz 3 gespielt. Hier siegte die Arndt-Schule in einem tollen Spiel gegen die Jungs aus Neuenkirchen mit 6:3.

Im Finale waren unsere Jungs motiviert und legten sehr gut los. Gleich zu Beginn ein Pfostenschuss und auch in der Folge immer wieder Angriffe nur in eine Richtung. Doch wie schon im Staffelspiel zeigte der Gegner eine starke Defensivarbeit. Kurz vor dem Seitenwechsel, gespielt wurden 2x 6 Minuten, eine Unachtsamkeit gepaart mit Pech für unseren ansonsten starken Schlussmann – 0:1 gegen uns. Und praktisch vom Wiederanstoß gelang Behrenhoff der Doppelschlag zum 0:2. Aber es gab ja noch die 2. Hälfte. Die Friedrich-Kicker besannen sich auf ihre spielerischen Qualitäten und erarbeiteten sich weitere Chancen. So fiel folgerichtig das 1:2 Anschlusstor. Behrenhoff nutzte nun die Möglichkeiten des Zeitspiels und brachte unnötige Härte ins Spiel, so dass einer unserer Spieler, durch einen Schlag ins Gesicht, einen Nasenbeinbruch erlitt und leichtere Fouls den Spielfluss immer wieder unterbrachen. So reichte es letztlich nicht mehr, um das Spiel zu drehen oder zumindest erst mal eine Verlängerung und evtl. 9-Meter-Schießen zu erzwingen.

Jungs ihr habt tolle Spiele gezeigt. Spielerisch ward ihr ganz weit vorn in diesem Turnier. Und vielleicht kann man sagen – der Glücklichere hatte diesmal die Nase vorn.

Unser Jungs: Mirko Jahr (TW)/ Ron Horenburger (7 Tore)/ Hannes Lange (4) /

Tom Zastrow (1)/ Armin Plots/ Niklas Augustin

 

Th. Budzinski