Archiv des Monats Mai 2018

12. Citylauf in Greifswald – Wir waren dabei

Bei bestem Laufwetter startete am 12.05.2018 der 12. Greifswalder Citylauf . Wie in jedem Jahr fanden verschiedene Wettkämpfe statt. So liefen die Grund- und Regionalen Schulen aus Greifswald und Umgebung um den Pokal der Sparkasse Vorpommern. Die Nordic Walker gingen ebenfalls wieder an den Start, bevor die 4 x 2,5 km Staffeln und der abschließende Hauptlauf über 10 km starteten.

Für die Regionale Schule „Caspar David Friedrich“ liefen 20 Schülerinnen und Schüler. Dabei nahmen 14 Jungen und 5 Mädchen am Lauf um den Sparkassenpokal teil. Jacob Pönicke wagte sich sogar an die 10 km.

Jungen Platz Mädchen Platz 10 km Platz
AK U 12

Leon Schmidt

 

12

AK U 14

Enja Seidel

 

14

Jacob Pönicke
AK U 13

Moritz Last

Lennard Gerstenkorn

Joel Mahnke

Noah Mahnke

 

5

12

13

14

AK U 15

Monique Wiederhöft

Josephine Spiekermann

Merle-Sophie Schmiedeberg

 

4

5

 

8

AK U 15

Ben-Sebastian Herkules

 

12

AK U 16

Angelique Grunwaldt

 

4

AK U 16

Laurenz Below

Kevin Kranzusch

 

7

8

AK U 18

Lucas Zorn

Niclas Hecht

John Langer

John Quolke

Ben Lucas Blaeß

 

7

10

14

20

23

 

Ein Dankeschön an alle Läuferinnen und Läufer sowie an die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer – Frau Thurow, Frau Holz und Herr Budzinski.

Unser Sportfest am 08.05.2018

Heute, am 08.05.2018, fand unser jährliches Schulsportfest statt. Es wurde 7.50 Uhr durch Herr Budzinski eröffnet. Wie in jedem Jahr ging es wieder darum, seine Kräfte in 3 leichtathletische Disziplinen zu messen. Alle waren motiviert für das Messen ihrer Kräfte und Fähigkeiten und waren bereit mit Ehrgeiz um die besten Platzierungen kämpfen.

Die Wettkampfanlagen waren wie immer bestens präpariert – Dank an die Platzwarte. Die Wettkampfgerichte, bestehend aus Lehrern und Schülern der 10. Klassen sowie die Betreuer der Wettkampfgruppen, ebenfalls Lehrer und Zehntklässler, trugen mit ihrem Einsatz zum Gelingen dieses sportlichen Höhepunktes unserer Schule bei. Ohne diese und die fleißigen Bienchen (Frau Buchwald und Frau Schindel sowie Frau Plotkowski und Frau Seiler) bei der Auswertung der Ergebnisse sowie beim Urkundenschreiben wäre solch ein Sportfest gar nicht durchführbar. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an alle Helfer!

Gewetteifert wurde traditionell in den Leichtathletik-Disziplinen: 60m/ 100m, Ballweitwurf/ Kugelstoßen und Weitsprung. Den Abschluss bildeten auch in diesem Jahr die 10x100m – Staffeln.

Das Wetter meinte es in diesem Jahr besonders gut mit uns. Herrlichster Sonnenschein und endlich mal kein Wind stellten optimale Bedingungen für tolle Wettbewerbe dar.

Unsere SchülerInnen zeigten super Leistungen. Die Besten wurden im Anschluss an die abschließenden Staffelläufe bei der Siegerehrung mit Medaillen und Urkunden geehrt.

Wir konnten wieder ein gelungenes Sportfest erleben, bei dem natürlich die Sportler im Fokus standen. Deshalb gebührt zum Schluss ein Dankeschön allen Aktiven. Ein bisschen seid ihr alle Gewinner, auch diejenigen, die keinen Platz unter den ersten Dreien belegen konnten. Eins habt ihr dennoch geschafft. Ihr habt euer Bestes gegeben und das zählt.

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder heißt – SPORTFEST der Regionalen Schule „Caspar David Friedrich“.

Eure Sportlehrer

Friedrichschüler feierten 10 Jahre Namensgebung

Vor 10 Jahren erhielt unsere Schule den Namen des Malers Caspar David Friedrich – eines der wohl berühmtesten Bewohner unserer Heimatstadt. Dies feierten wir mit einem rauschenden Fest. Am Morgen maßen sich alle Klassen im sportlichen Wettstreit: die Klassenstufen 5 und 6 ermittelten die besten Zweifelderballteams und ab Klasse 7 ging es um das beste Team im Fußball. Danach begann um 10.00 Uhr unser Schulfest, das von unserer Schulband rockig eröffnet wurde. Wir ließen blaue, weiße und gelbe Luftballons in den Himmel steigen. Das haben wir auch vor 10 Jahren schon so gemacht. Das bunte Treiben auf dem Hof haben wir in Bildern festgehalten:

Es war ein sehr schöner Tag. Danke an alle, die bei der Gestaltung mitgewirkt haben.

Markus B. (6c) schaffte es beim Solarbootrennen ins Halbfinale

Markus Bratner , Kl.6c

Bei herrlichsten Sonnenwetter trafen sich die Solarbootfreunde auch in diesem Jahr in Stralsund. Im Rahmen des Tages der erneuerbaren Energien fand es am 28.4.2018 nun schon zum 6.Mal statt. Aus unserer Schule nahmen Schüler der 5.und 6. Klassen teil. Im Kurs Solarboot wurden unter der Anleitung von Herrn Schaffarzyk Solarboote gebaut, die nun an den Start gehen sollten. Leider schaffte es nur das Boot von Markus Bratner (6c) an den Start. Alle anderen fielen schon im Vorfeld wegen technischer Mängel aus. Umso erfolgreicher ging das Rennen für Markus aus. Er überstand mit seinem Boot die Vorläufe und schaffte es bis ins Halbfinale.

Trotzdem war es auch für alle anderen Teilnehmer ein interessanter Tag, denn jeder konnte schon Ideen für das nächste Jahr sammeln.