6a diskutierte im Bürgerschaftssaal über aktuelle Themen

25. Januar 2018

Bevor es losgeht, werden noch letzte Absprachen getroffen und letzte Papiere ausgeteilt.

Die Tagesordnung wird vom Präsidenten des Schülerparlaments verlesen und von allen abgestimmt.

Und dann geht es richtig los:

Im ersten Schulhalbjahr arbeiteten wir in einer Lernzeit an einem Projekt, welches wir am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien beendeten. Darin beschäftigten wir uns mit der Arbeitsweise eines Parlaments. Zunächst galt es sich mit der Theorie auseinander zu setzen. Aber dann wurde es auch sehr schnell praktisch. Wir bildeten 3 Parteien: die Unicorns, die Bunten, und die KSP (Kinderschutz Partei).Dann überlegten wir uns Themen, die wir diskutieren wollten. Jede Partei entschied sich für Themen, die sie interessant fanden. Und dann hieß es Recherchieren. Denn für die Diskussion braucht man gute Argumente, wenn man die anderen überzeugen will. Am Ende besuchten einige Schüler von uns auch eine Bürgerschaftssitzung, um zu sehen, wie so eine Sitzung unseres Stadtparlaments in Echt abläuft. Dafür bereiteten wir auch einen Redebeitrag vor, den Ferdous und Marvin vortrugen. Das war ganz schön aufregend. Am letzten Tag vor den Ferien tagte dann zum ersten Mal unser Schülerparlament im Bürgerschaftssaal im Rathaus. Einige wurden angenommen, aber auch einige abgelehnt. Wir diskutierten gut eine Stunde lang über unsere Anträge. Darin ging es z.B. um das Jungs und Mädchen in getrennten Klassen Unterricht haben sollten. Die Anträge haben wir auf echten Formularen ausgefüllt, die uns Frau Socher zur Verfügung gestellt hatte. Mit Frau Socher hatten wir eine richtige Expertin an unserer Seite, weil sie im echten Stadtparlament die Präsidentin ist. Jeder Redner musste ans Rednerpult treten und zunächst das Parlament begrüßen: ,,Sehr geehrte Präsidentin, sehr geehrtes Schülerparlament…“Nachdem wir alle Anträge diskutiert hatten, durften wir uns schließlich noch das Rathaus anschauen. Auch ein Blick ins Büro des Bürgermeisters war erlaubt. Das war ein tolles Projekt und hat uns allen Spaß gemacht. Zum Schluss sind wir alle noch auf den Weihnachtsmarkt gegangen. Wir hatten einen schönen letzten Tag vor den Ferien.