Schüler der 9.Klassen besuchten Ravensbrück

24. Mai 2017

Die Klassen 9b und 9c sind vom Mittwoch, 26.04 bis Freitag, dem 28.04 ins Konzentrationslager Ravensbrück gefahren. Dort wurden wir in einer Jugendherberge untergebracht, die sich neben dem Gelände des Konzentrationslagers befindet. Mädchen und Jungen wurden in zwei verschiedene Häuser eingeteilt. Es gab jeden Tag regelmäßige Mahlzeiten. Mittwochnachmittag haben wir uns mit den drei Workshopleitern versammelt und uns interessenbezogen auf die Workshops verteilt.

In der ersten Workshop Gruppe ging es darum, dass wir Biographien zu verschiedenen Frauen rausgesucht haben, die ins Konzentrationslager eingewiesen worden sind, weil sie früher als asozial galten. Die zweite Gruppe hat Filme gedreht. Wir konnten uns die Themen für den Film selber aussuchen. Die verschiedenen Themen handelten von dem Konzentrationslager. Die dritte Gruppe hat eine eigene Foto-Story zu verschiedenen Orten im Konzentrationslager erarbeitet. Wir haben mit einer Kamera Bilder von den Orten, die uns interessieren, gemacht. Dann haben wir diese Bilder noch mit Sprechblasen verziert. Daraus entstand die Foto-Story. Bis zum späten Nachmittag arbeiteten wir in den einzelnen Gruppen. Nach dem Abendessen hatten wir Freizeit und konnten außerdem Fürstenberg, den nächstgelegenen größeren Ort, erkunden. Donnerstagvormittag haben wir an unseren Aufgaben weiter gearbeitet. Am Nachmittag sind wir Kanu und Draisine gefahren.

Mit dem Kanu sind wir 8 km gepaddelt und mit der Draisine 25 km gefahren. Als wir wieder in der Jugendherberge ankamen, fingen wir an zu grillen. Freitag vollendeten wir unsere Aufgaben und präsentierten sie später vor allen.

Im Endeffekt war die Fahrt lehrreich, interessant und hat uns allen großen Spaß gemacht.

K.R, T.Z, V.M., Klasse 9b