„Der Mönch ist zurück“- Schüler besuchen Alte Nationalgalerie in Berlin

25. April 2016

20160413_112503

Zu einem besonderen Projekttag fuhren 13 Schüler der Caspar-David-Friedrich- Schule am 13.April nach Berlin. Ihr Ziel war der Besuch der Sonderausstellung „Der Mönch ist zurück“ in der Alten Nationalgalerie. Die Schau zeigt das wohl berühmteste Bilderpaar „Mönch am Meer“ und „Abtei im Eichwald“ von Caspar David Friedrich nach der Restaurierung. Als besonderer Glücksfall erwies sich, dass sich die Chefrestauratorin der Alten Nationalgalerie Katharina Mösl im Friedrichsaal des Museums aufhielt und sehr bereitwillig auf Fragen der Schüler zum umfangreichen Restaurierungsprojekt Auskunft gab. Ein gelungener Abschluss des Ausflugs nach Berlin war eine Stadtrundfahrt auf der Spree.
Die Fahrt nach Berlin war für die Fünft-und Sechstklässler Höhepunkt ihres ehrgeizigen Projektes „Kinder entdecken Caspar David Friedrich in Greifswald“, in dessen Rahmen ein Buch von Kindern für Kinder über den bedeutenden Sohn Greifswalds entsteht. Seit Mitte September des vergangenen Jahres verwirklichten die Schüler Schritt für Schritt die Projektidee, schufen Zeichnungen, verfassten Texte und schrieben Geschichten. Kleine Kunstwerke entstanden im CDF-Zentrum und an den Stationen des Bildwegs wie z.B. am Museumshafen. Die Besichtigung der Originale im Pommerschen Landesmuseum aber auch ein Blick in das Taufregister im Dom St. Nikolai des Jahres 1774, in dem die Geburt von Caspar David Friedrich vermerkt ist, lieferten Bildideen und Textvorlagen. Die Schüler schrieben ihre Gedanken zu Friedrichs Bildern aus heutiger Sicht auf, beurteilten den Wert der Bilder früher und heute und berechneten dies mit alten Zahlungsmitteln. Es wurden auch alte Kochrezepte nachgelesen und natürlich ausprobiert. Träger des Projektes ist die Caspar-David -Friedrich-Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit Frau Gieseking, die als künstlerische Leiterin des Projekts bereits ähnliche Buchkonzepte mit Schülern umgesetzt hat.
Susanne Papenfuß, Leiterin des Caspar- David- Friedrich -Zentrums Greifswald, begleitete das Schülerprojekt mit großem Engagement und organisierte den Besuch in Berlin auch als ein Dankeschön für die fleißige Arbeit der Schüler. Ein Dankeschön gilt auch der Studentin Tatjana König, die den Schülern von Anfang an hilfreich zur Seite stand.
Die Arbeit am Buchprojekt „Kinder entdecken Caspar David Friedrich in Greifswald“ ist beendet und alles wird für den Druck vorbereitet. Geplant ist das Erscheinen des Kinderbuches im Juli dieses Jahres in einer Auflage von 1000 Stück.

G.Donner

 

 

Am 13.4.2016 waren wir, die Kinder vom Caspar David Friedrich Buchprojekt, in Berlin. Bevor wir losgefahren sind haben wir ein Lunchpaket bekommen. Als wir dann in Berlin ankamen sind wir in das CDF Museum gegangen und haben uns dort die Bilder „Mönch am Meer“ und die „Klosterruine im Eichenwald“ angesehen. Das war nicht so spannend, weil wir uns dort noch andere Bilder von ihm angeguckt haben und uns dazu sehr viel erzählt wurde. Danach haben wir eine Schiffsfahrt auf der Spree gemacht und uns ein paar Sehenswürdigkeiten angeschaut. Das aber hat sehr viel Spaß gemacht. Mit dem ICE ging es am Ende des Tages wieder nach Hause. Das war ein sehr schöner Tag.

(von Franziska und Nele,6a )

 

Am 13.4 waren wir, die Schüler vom Buchprojekt, in Berlin. Wir hatten eine sehr entspannte Fahrt mit dem ICE. Dann haben wir uns auf die Suche nach dem Museum gemacht. Dort haben wir die Restauratorin getroffen. Sie hat uns erklärt, wie so eine Restaurierung abläuft. Danach haben wir eine Stadtrundfahrt auf der Spree gemacht. Es war sehr windig und wir haben viel gesehen. Zum Schluss haben wir noch eine Kleinigkeit am Bahnhof gegessen. Mir hat dieser Tag sehr gefallen und es war auch lehrreich.

(von Hannah,6a)