6a und 6b besuchten Theaterpremiere

16. November 2015

Wir, die Klasse 6a, waren am 12.11. im Theater und sahen mit Begeisterung die Premiere des diesjährigen Weihnachtsstücks „Rotkäppchen oder vom Wolf der nicht fressen wollte“.

Nach dem Theaterbesuch unterhielten wir uns in unserer Deutschstunde über unsere Eindrücke und brachten diese später zu Papier. Hier einige Auszüge:

Das Stück gefiel mir sehr gut. Der Wolf war ein Hund und konnte seine Ohren bewegen. Er war sehr niedlich und konnte sprechen. Es war lustig, als er seinem Herrchen widersprach. Sein Herrchen (Jäger) wollte, dass er böse ist. Aber er hat immer das Gegenteil gemacht. Die Oma, Rotkäppchen und der Hund haben am Ende den Jäger überlistet. Er versprach, dass er keine Tiere mehr quälen wird und dass er keine Tiere mehr erschießen wird. (H.D.)

Heute hatte ich einen sehr lustigen Vormittag im Theater. Die Oma hat mir besonders gut gefallen. Sie hatte einen pinken Pulli und eine schwarze Hose an. Sie trug eine Hochsteckfrisur und eine Brille. Die Oma hat echt super gerappt und es war ungewohnt, dass die Oma sowas wie: „Jo, Bitches, die dicke Oma kommt“ gerappt hat. Aber es war sehr lustig. Außerdem war die Oma ein Mann! Ich fand das Stück sehr gut. (N.R.)

Heute hatte einen unglaublichen Vormittag. Wir waren im Theater. Es war sehr cool. Vor allem die Oma war cool. Sie war dick, groß, hatte eine hochgesteckte Frisur, eine Brille und eine Kette. Sie brachte auch noch einen richtig lustigen Rap auf die Bühne und tanzte sehr witzig. Ich fand sie auch gut, weil sie eine außergewöhnliche Oma war und sie wurde von einem Mann gespielt. Sehr gut! (L.B.)

Ich fand das Stück sehr lustig. Es war nie langweilig, weil es anders gestaltet war. Zum Beispiel konnte die Oma sehr gut rappen. Beim Rap der Oma waren auch mal ein paar Beleidungen bei, aber deswegen war es gerade lustig. Das Rotkäppchen war wie im Märchen lustig und fröhlich. Der Hund hat mir etwas leid getan, weil er 7 Tage nichts fressen durfte. Auch das Aussehen von Jäger Franzel fand ich lustig. (J.H.)

„Ich fand den Hund cool, weil der Name schön war. Die Ohren und der Schwanz waren elektronisch verbunden. “

„Der Wolf war auch gut aber er hätte noch besser aussehen können…. Sie hätten auch noch mehr singen können.“

„Der Hund hatte lustige Ohren und einen lustigen Schwanz.“

„Die lustigste Stelle war als die Oma gerappt hat.“

„Mir hat nicht gefallen, dass sie ein Kerl war.“