„Bildung im Schuhkarton“ oder Eine gute Tat

8. Oktober 2015

Wie auch in etlichen anderen deutschen Städten sind auch bei uns in Greifswald viele Flüchtlinge angekommen, darunter sehr viele Kinder. Der Kreiselternrat von Vorpommern-Greifswald hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen zu helfen, insbesondere den Kindern.  Daraus ist die Aktion „Bildung im Schuhkarton“ entstanden.

An dieser Aktion hat sich auch meine Klasse, 6a, beteiligt, indem sie fleißig Schulmaterialien
sammelte. Das waren zum Beispiel alte, gut erhaltene, Schulbücher, Federtaschen, Stifte, Hefte, Malfarben und Pinsel, aber auch kleine Aufmerksamkeiten für die Kinder wie Seifenblasen, Kartenspiele oder Kinderbücher. Hier kamen 15 randvoll gefüllte Schuhkartons zusammen, welche ich im Namen meiner Klasse am 05.10.2015 in der Zweigstelle der Caritas abgegeben habe, die alle Spenden an den Kreiselternrat weitervermittelt.

Die Mitarbeiterin Frau Riesinger hat schon auf mich gewartet und sich ganz doll über unsere Spende gefreut. Im Namen von den Flüchtlingskindern und Frau Metz, der Vorsitzenden des Kreiselternrates, richtet sie ein großes Dankeschön an meine Klasse.

Frau Riesinger erzählte mir, dass diese Spenden unter anderem an die Greifschule gehen. Dort wurde eine neue 1. Klasse mit etwa 30 Flüchtlingskindern aufgenommen.

Diese Aktion läuft immer noch weiter. Wer also noch gut erhaltene Schulsachen hat, kann diese gerne in der Zweigstelle der Caritas, Makarenkostr.12 in Greifswald, abgeben.

Da auch die Eltern der Flüchtlingskinder unsere Sprache lernen möchten, werden ebenso Bücher oder Schulmaterialien für Erwachsene benötigt.
Auch können gerne Kleiderspenden für Groß und Klein dort abgegeben werden. (Joel, 6a)