Wir über uns

11. November 2013

CDF-LogoDie Regionale Schule „Caspar David Friedrich“ unterbreitet ihr Bildungsangebot Schülerinnen und Schülern im Sekundarbereich I. Sie umfasst die Klassenstufen 5 bis 10 und fördert bzw. fordert die stete Entwicklung grundlegender Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Am Ende der Jahrgangsstufe 9 kann der Schulabschluss „Berufsreife“, am Ende der 10. Jahrgangsstufe die „Mittlere Reife“ erworben werden.
Die Schule legt einen besonderen Fokus auf die unterrichtsbegleitende Berufsvorbereitung.
Dazu zählt in der Jahrgangsstufe 7 der wöchentliche Unterrichtstag „Handeln- Erkunden- Entdecken (HEE)“ und der Praxislerntag in Kombination mit dem HEE-Unterrichtstag in der Jahrgangsstufe 8. Das Praxislernen in den Abschlussjahrgängen 9 und 10 wird mit Betriebspraktika, berufsorientierenden Tagen, dem Wahlpflichtunterricht, Jobmessen und Bewerbertraining verbunden.
Des Weiteren ist das „Produktive Lernen“ für einige Schülerinnen und Schüler eine alternative Lernform zur Erreichung des Schulabschlusses in der flexiblen Schulausgangsphase.
2013 wurden wir mit dem Berufswahl-Sigel als Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung ausgezeichnet.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die sonderpädagogische Förderung im Gemeinsamen Unterricht. Diese erfolgt sowohl für die Orientierungsstufe in der eigens dafür im Schulhaus eingerichteten Lernwerkstatt als auch im weiterführenden Bereich.
An unserer Schule spielt die Gesundheitsförderung eine große Rolle. Unsere Arbeit wurde bewertet und mit dem Zertifikat „Gesunde Schule“ ausgezeichnet. Neben einem sauberen und gepflegten Außengelände mit Spielgeräten und Sportanlagen gehören hell und freundlich gestaltete Unterrichtsräume und Flure zu einem Ort des Wohlfühlens und Lernens.
Unsere Schule ist eine gebundene Ganztagsschule in der die Schülerinnen und Schüler einen großen Teil des Tages betreut werden und eine Mittagsversorgung angeboten wird. Die Schülerinnen und Schüler bekommen durch vielfältige sportliche, kreative oder informationstechnische Angebote und zusätzliche Lerngelegenheiten die Möglichkeit, interessenbezogen zu lernen und sich zu beschäftigen.