Gedenkfahrt Ravensbrück

6. Juli 2018

Es gibt vieles was hässlich, unangenehm oder erschreckend ist.

Um zu verstehen was Menschen anderen Menschen vor 75 Jahren in Ravensbrück antaten reicht ein kurzer Besuch nicht aus.

Die 9. Klassen haben sich in den ersten drei Tagen der letzten Schulwoche mit dem Frauenkonzentrationslager Ravensbrück beschäftigt.

Es wurden Biographien erarbeitet, ungewöhnliche Geschichten berichtet und Videos gedreht und anschließend präsentiert.

Die Stille beim ablegen der Blumen im KZ wirkte für viele genauso beklemmend wie der Ort an sich.

Neben vielen negativen Eindrücken sollte aber auch Zeit zum Verarbeiten sein und neben Draisinefahren und Paddeltour wurde gegrillt, Volleyball und Fußball gespielt und das Eine oder Andere WM-Spiel aus Russland verfolgt. Eine insgesamt gelungene Fahrt sorgte auch für mehr Freundschaften über die Grenzen der Klassen hinweg.