Archiv des Monats Juli 2017

Laufen für den guten Zweck

Zum 3.Mal hieß es gestern im Volksstadion: Laufen für den guten Zweck. 16 Teams gingen an den Start, um beim Benefizlauf der HSG-Uni Greifswald Spendengelder zu erlaufen. Dieses Geld geht in diesem Jahr an die Greifswalder Vereine Fun e.V. und Frühgeburten Greifswald e.V. Etwa 230 Teilnehmer nahmen die insgesamt 42,195 km in Angriff-darunter auch 2 Mannschaften unserer Schule. Das CDF-Generation-Team war schon zum 3. Mal dabei. Sehr beachtenswert aber ist der Einsatz der Klasse 8a, die sich zusammen mit Klassenlehrer Päßler der Marathonaufgabe stellte. Alle Schüler nahmen teil und liefen wenigstens 1 km für die gute Sache. Dabei zählte vor allem der Einsatz und weniger die erreichte Zeit. Hut ab für die tolle Leistung! Das CDF-Generationsteam hatte sich ein bisschen Verstärkung geholt und verfolgte höhere Ziele. Das Podium sollte es schon sein! Von Beginn an puschte der ehrgeizige Herr Schaffarzyk seine Teamkollegen und motivierte sie zu Höchstleistungen. Am Ende wurde das Ziel erreicht. Platz mit einer Zeit von 03h, 02min, 36s. Wir Gratulieren!

„Ja wo laufen sie denn?“ – Lehrer und die 8a der CDF-Schule liefen jeweils einen Marathon

  Vor ca. 2500 Jahren soll einer Legende entsprechend ein Läufer über zwei Tage hinweg von Marathon nach Athen gerannt sein. Danach hat er den Sieg über die Perser verkündet und wäre tot umgefallen. Seit 1924 gilt eine solche Strecke von 42,195km als Marathonlauf. Der offizielle Rekord über diese Strecke liegt bei ungefähr zwei Stunden und fünf Minuten.

Am 5.7.2017 ging es um 16:00 Uhr los. Startschuss mit 16 Staffeln und insgesamt mehr als 200 Teilnehmern. Eine „Lehrer“-Staffel die durch ehemalige Schüler und Freunde der Schule ergänzt wurde (Generation CDF), schaffte es mit einer Laufzeit von ungefähr drei Stunden und zwei Minuten auf den 4. Platz. Die 8a unserer Schule kämpfte mit und trat mit fast allen Schülern an (zwei krank, einer Sportbefreiung). Am Ende hatten wir jedoch 6 Kilometer Rückstand auf die „alten Hasen“ und wurden mit drei Stunden und 28 Minuten elfter. Damit haben wir trotz zwischenzeitlicher Angst (bei Kilometer 30) es geschafft nicht Letzter zu werden.

Durch den Einsatz unserer Schule wurden mehrere Hundert Euro zu Gunsten des Fördervereins FUN e.V. und dem Verein Frühgeborene in Greifswald e.V. gespendet. Die Gesamtsumme aller Teilnehmer des Laufnachmittags wird in den nächsten Tagen in der Zeitung nachzulesen sein.

Über den geleisteten Einsatz können alle Teilnehmer sehr zufrieden sein.