Archiv des Monats Mai 2016

25 Schüler und Schülerinnen nahmen am Greifswalder Citylauf teil

Auch in diesem Jahr trafen sich 25 lauflustige Schüler und Schülerinnen unserer Schule, um am 10. Greifswalder Citylauf teilzunehmen. Dabei ging es um den Spaß am Laufen und nebenbei auch um den Pokal der Sparkasse. Nach ein paar Startschwierigkeiten ging es dann um 10.45Uhr los. Alle gaben ihr Bestes auf der etwa 2.5km langen Strecke. Schnellster CDF-Schüler war Lukas Zorn. Als schnellstes CDF-Mädchen kam Lena Bittner ins Ziel. Dies bedeutete in den jeweiligen Altersklassen Platz 6 für Lukas und Platz 3 für Lena. Am besten in ihrer Altersklasse platzierte sich Angelique Grunwaldt, die als Drittplatzierte geehrt wurde, im Protokoll aber nun als Zweitplatzierte geführt wird. Für einen Preis beim Pokal der Sparkasse reichte es diesmal leider nicht, was zum Teil aber auch daran lag, dass einige Schüler unter der Bezeichnung Greifswald und einige unter der Bezeichnung CDF-Schule liefen – ein Organisationsproblem. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde mit ihrer Laufzeit und ein T-Shirt. Vielen Dank an alle Schüler.

 

 

Schulfest begeisterte alle Beteiligten

Leider ist unser diesjähriges Schulfest schon wieder Geschichte. Traditionell ging es mit den Sportturnieren los. Lautstark wurden die Teams der 5. und 6.Klassen beim Zweifelderballturnier angefeuert.

In der Klassenstufe 5 gewann das Team der Klasse 5bvor dem Team der Klasse 5c.

Auch in der Klassenstufe gab es heiße Matches um den Sieg. Titelverteidiger Team 6d wurde ordentlich gefordert und musste sich schließlich dem Team der Klasse 6b geschlagen geben. Aber auch die anderen Teams gaben ihr bestes. Und so lautete am Ende das Ergebnis.

Siegerteam wurde die Klasse 6b vor dem Team der Klasse 6d.

Während diese Zeit startete bereits das Watersoccer-Turnier. Dies war für die meisten Schüler ein großes Highlight. Zahlreiche Mannschaften stellten sich den Gegnern und hatten dabei einen Riesenspaß.

Über den gesamten Vormittag gab es viel zu erleben und auszuprobieren. Ein voller Erfolg!

 

 

Trickfilmwerkstatt in den Kunstwerkstätten

Wir, die Klasse 5a, verbrachten die Tage vom 09.-11.05.2016 in den Kunstwerkstätten Greifswald in der trickfilmwerkstatt. Am ersten Tag wurden wir mit Hilfe farbiger Bonbons in drei Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe erstellte mit drei verschiedenen Techniken ihren eigenen Film. Es wurde geknetet und gebastelt und dann brachten wir unsere Figuren mit Hilfe einer Kamera und eines Computers zum Leben. Das war ganz schön aufwendig, aber am Ende hatte jede Gruppe ihren eigenen kleinen Film fertig.
Wusstet ihr eigentlich, dass man für eine Sekunde Trickfilm 24 einzelne Bilder braucht?

 

Mittelalterprojekt in Klassenstufe 7

Ende April führten alle 7. Klassen das Mittelalterprojekt durch. Jede Klasse konnte individuell entscheiden, welche Themen sie bearbeiten möchte. Eine gemeinsame Aktion war die Fahrt nach Penzlin und nach Ivenack.

Wir, die 7c, besprachen bereits in den Lernzeiten unsere Themen und entschieden uns für Mode, Wappen, Kräuterweiber, Hexen und Ernährung im Mittelalter. Danach wählten sich die Gruppen, jeder nahm das Thema, was ihn am meisten interessiert hat. So konnten wir dann gleich am ersten Tag des Projektes loslegen. Die „Modegruppe“ stellte zum Beispiel einen Hennin her. Das war eine Damenkopfbedeckung in der Form einer „Zuckertüte“ mit Schleier. Wir suchten uns eine Bastelanleitung im Internet und hatten dann auch welche, die wir auf den Kopf setzten konnten.:) Die Kochgruppe ging in unsere moderne Küche, früher wurde natürlich über dem offenen Feuer gekocht, und kochte mittelalterliche Speisen. Natürlich ohne Kartoffeln, weil es diese zu der Zeit noch nicht in Europa gab. Das Essen war sehr lecker, wir hatten eine Krautpfanne und als Nachtisch „Arme Ritter“. Am zweiten Projekttag fuhren wir in die Altstadt und hatten einen Erkundungsbogen abzuarbeiten. Es war gar nicht so leicht, alle Stätten und Straßen zu finden, aber es war ein sonniger und schöner Tag für uns in der Stadt.

Am letzten Projekttag ging es in den Hexenkeller. Dort hörten wir viele gruslige Geschichten über Hexenfolter, Hexenmerkmale und andere schaurige Begebenheiten. Im Anschluss fuhren wir noch zu den 1000-jährigen Eichen. Das war auch noch ein schöner Spaziergang durch den Park, weil wir viel Damwild sahen. Und natürlich die mächtigste Eiche mit fast 40 Metern Höhe.

Die Klasse 7b hat ihre Ergebnisse des Projektes zum Schulfest ausgestellt. Sie probierten sich zum Beispiel in der Kalligrafie (Kunst des Schönschreibens von Hand) aus und ein paar Jungs stellten aus Holz mittelalterliche „Waffen“ her.

Wir fanden das Projekt toll und interessant, es könnte ruhig noch zwei Tage länger gehen.:)

LG: Adrianna, Josy, Katharina und Sabrina

4. Fußballturnier um den Wampener Boddenpokal am 13.05.2016

Freitag der 13. – für Abergläubige nicht das beste Datum. Für unsere Jungs von der Caspar-David-Friedrich-Schule war es wohl nicht das Datum. An diesem Tag hing das Glück letztlich an einem Gegner – den Jungs aus Behrenhoff.

Schon in der Vorrunde erwiesen sich die Kicker aus der „Schule am Park“ als schwerste Brocken. Trotz guten Spiels ging die erste Partie durch eine Unachtsamkeit in der Defensive mit 1:0 verloren, da gegen gut verteidigende Behrenhoffer kein Tor gelang.

Unsere Jungs wussten um ihre Qualitäten und ließen sich nicht entmutigen. Das 2. Staffelspiel wurde somit auch klar gegen die Fischerschule 5:1 gewonnen. Im letzten Vorrundenspiel bezwangen wir das Ostseegymnasium mit 3:1.

Mit diesen 6 Punkten gingen wir als Staffelzweiter der Staffel 2 ins Halbfinale gegen den starken Staffelersten der Staffel 1 – „Schule am Bodden“ aus Neuenkirchen. Die Bodden-Kicker hatten bisher alle Spiele mit einer Tordifferenz von +14 gewonnen. Also eine Herausforderung. Aber unsere Jungs hatten Vertrauen in ihre Leistunsfähigkeit und so spielten sie dann auch. Nach einer 2:0-Führung konnten die Neuenkirchener zwischenzeitlichen auf 2:1verkürzen, ehe dann mit dem 3:1 der Einzug ins Finale perfekt gemacht wurde.

Das 2. Halbfinale bestritten die Arndt-Schule als 2. der Staffel 1 und die Jungs aus Behrenhoff als Sieger der Staffel 2. Hier setzten sich die Favoriten aus Behrenhoff mit 3:1 durch. Damit stand das Finale fest – Friedrich-Schule gegen Behrenhoff.

Vorher wurde das kleine Finale um Platz 3 gespielt. Hier siegte die Arndt-Schule in einem tollen Spiel gegen die Jungs aus Neuenkirchen mit 6:3.

Im Finale waren unsere Jungs motiviert und legten sehr gut los. Gleich zu Beginn ein Pfostenschuss und auch in der Folge immer wieder Angriffe nur in eine Richtung. Doch wie schon im Staffelspiel zeigte der Gegner eine starke Defensivarbeit. Kurz vor dem Seitenwechsel, gespielt wurden 2x 6 Minuten, eine Unachtsamkeit gepaart mit Pech für unseren ansonsten starken Schlussmann – 0:1 gegen uns. Und praktisch vom Wiederanstoß gelang Behrenhoff der Doppelschlag zum 0:2. Aber es gab ja noch die 2. Hälfte. Die Friedrich-Kicker besannen sich auf ihre spielerischen Qualitäten und erarbeiteten sich weitere Chancen. So fiel folgerichtig das 1:2 Anschlusstor. Behrenhoff nutzte nun die Möglichkeiten des Zeitspiels und brachte unnötige Härte ins Spiel, so dass einer unserer Spieler, durch einen Schlag ins Gesicht, einen Nasenbeinbruch erlitt und leichtere Fouls den Spielfluss immer wieder unterbrachen. So reichte es letztlich nicht mehr, um das Spiel zu drehen oder zumindest erst mal eine Verlängerung und evtl. 9-Meter-Schießen zu erzwingen.

Jungs ihr habt tolle Spiele gezeigt. Spielerisch ward ihr ganz weit vorn in diesem Turnier. Und vielleicht kann man sagen – der Glücklichere hatte diesmal die Nase vorn.

Unser Jungs: Mirko Jahr (TW)/ Ron Horenburger (7 Tore)/ Hannes Lange (4) /

Tom Zastrow (1)/ Armin Plots/ Niklas Augustin

 

Th. Budzinski

Energieprojekt

Energieprojekt

Am Freitag den 29.4.16 haben wir mit dem Energieprojekt begonnen. Als erstes wurden Themen vorgeschlagen von denen jede Gruppe sich eins aussuchen durfte. Danach schauten wir einen Film über Energie in der Zukunft.

Anschließend arbeiteten wir an unseren Vorträgen und Plakaten. Am Montag den 2.5.16 hatten wir die erste Stunde Zeit um unsere Vorträge weiter zu bearbeiten.. In der zweiten bis fünften Stunde waren wir im Institut für Plasmaphysik. Dort bekamen wir einen Einblick in die Entwicklung der Plasmaerzeugung. Bei einer Betriebsbesichtigung sahen wir uns einen Kernfusionreaktor an.

Am Dienstag den 3.5.16 waren Studenten der Uni bei uns und bauten mit uns zusammen einen kleinen Elektromotor. Leider funktionierte in unserer Klasse nur einer. Danach stellten wir unsere Ergebnisse der gesamten Klasse vor.

Tanja Kühn

Unser Filmprojekt

Wir, die Klasse 8c, haben im Oktober an einem drei tägigen Filmprojekt teilgenommen. Unterstützt wurden wir von drei Filmproduzenten und unserer Klassenlehrerin Frau Holz. Themen waren,, Ich-Forscher“ in Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart. Alle Aufgaben des Films lagen in unseren Händen, z.B. Schauspielern. Wir reichten unsere Ergebnisse für den Präventionstag ein.

 

 

Am 4.5 war es dann klar, alle Arbeit und Mühen haben sich gelohnt, denn wir wurden mit unseren Jugendmedienprojekt erster. Darauf sind wir sehr stolz und bedanken uns bei allen, die uns das Filmprojekt ermöglicht haben.

Am 12.5. ist Schulfest

Am 12.5. ist es soweit – wir feiern unser Schulfest. Um 8.00 Uhr geht es los. Von 8.00 – 10.00 Uhr finden erst mal die Sportwettkämpfe statt. Die Klassen 5-6 messen ihre Kräfte im Zweifelderballturnier und die Klassen 7-10 haben ein Soccer-Turnier. Für alle besteht die Möglichkeit, am Water – Soccer – Turnier teilzunehmen. Wer dies möchte, sollte aber unbedingt ein Handtuch und Wechselsachen mitbringen. Ab 10.00 Uhr öffnen dann die Stände auf dem Schulhof. In den letzten Wochen haben viele Kurse sich schon intensiv auf unser Schulfest vorbereitet und alle Schüler erliefen viel Geld für die Finanzierung unseres Schulfestes. Unter anderem wird es wieder unser beliebtes Fotoshooting geben. Also macht euch hübsch und lasst euch mit eurer Freundin oder mit eurem Freund fotografieren. Die Fotos werden dann wieder in unserer Flurgalerie ausgehängt. Auch unsere Tombola ist immer sehr beliebt. Und dann gibt es einen Stand der Schützen und auch das Bogenschießen kann man wieder ausprobieren. Für das Schülercafé backen unsere Schüler fleißig Kuchen. Und es gibt einen Bockwurststand. Also für das leibliche Wohl ist also gesorgt.

Aber lasst euch überraschen, denn es gibt noch viel mehr zu entdecken.

Hier der Stationsplan:

20160509_144259

Sunlight Energy war unser schnellstes Boot

SAM_2731

Mit 11 Schülern nahmen wir am Samstag am 4. Stralsunder Solarbootrennen teil – und zwar erfolgreich! Zum ersten Mal kam ein Schüler der CDF unter die acht Besten, das war Domenik aus der 6a. Bevor das Rennen überhaupt startete waren einige Boote leider schon kaputt. Das zeigt, wie nervös einige schon waren. Das war leider nicht so erfreulich. Es gab insgesamt 8 Vorläufe, in denen 32 Boote um die Finalplätze kämpften. In die nächste Runde schafften das jeweils die Erst- und Zweitplatzierten. Aus unserem Team gewannen ihre Rennen Niklas, Minh und Dominik. Für das Halbfinale konnte sich dann nur noch Dominik qualifizieren. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Es gab ein extra Finale für alle Grundschüler. Dieser Tag war sehr schön. Im nächsten Jahr wird schon das 5.Solarbootrennen stattfinden. Da werden wir auf jeden Fall wieder dabei sein. (Domenik,6a)