Archiv des Monats Dezember 2015

6.Klassen kürten ihren besten Vorleser

SAM_5387

Unsere beste Vorleserin ist Angelina Schürhoff aus der 6b. Sie wird unsere Schule beim Stadtausscheid vertreten.

Der Stadtausscheid findet am 27.Februar2016 in der Stadtbibliothek statt. Wir drücken die Daumen.

 

Wie jedes Jahr fand im Herbst der Vorlesewettbewerb in den 6.Klassen statt. Dieser Wettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Er ist einer der größten Schülerwettbewerbe, der in der gesamten Bundesrepublik ausgetragen wird. jedes Jahr nehmen daran rund 600.000. Schüler teil. Alle Schüler unserer Klassenstufe 6 nahmen zunächst am Klassenausscheid teil. Jeder Schüler stellte ein Buch vor, das er kürzlich gelesen hatte. Und natürlich wurde auch ein Abschnitt möglichst fehlerfrei, fließend und mit viel Ausdruck vor der Klasse vorgelesen. Dies wurde von den Mitschülern bewertet. Nur die Besten kamen in die nächste Runde, in den Schulausscheid. Daran nahmen die beiden Klassensieger teil. Alle stellten noch einmal ihr Buch vor und dann wurde dies von der Jury bewertet. Die bestand aus zwei Lehrern und drei Zehntklässlern. Nach kurzer Zeit wurde entschieden wer in die zweite Runde des Schulausscheids kommt. In dieser Runde waren wir nur noch vier. Nun lasen wir aus einem unbekannten Buch vor. Dies war eine sehr spannende Geschichte, die vorher von der Jury ausgesucht worden war. Dann besprach sich die Jury und der Sieger stand fest. Angelina Schürhoff aus der 6b. Jetzt darf Angelina unsere Schule beim Stadtausscheid vertreten und wir hoffen dass sie es in den Landesausscheid schafft. Jeder Teilnehmer am Schulausscheid erhielt einen Buchpreis, der dankenswerter Weise alljährlich von der Buchhandlung Hugendubel zur Verfügung gestellt wird. (J.H., 6a)

 

Viertklässler schnupperten an unserer Schule

Am letzten Donnerstag und Freitag besuchten uns wieder Schüler der vierten Klassen der umliegenden Grundschulen. Sie wollten sehen, wie es bei uns so lang geht.

Hier einige Impressionen:

Ausflug der Klasse 5a in die Botanikschule

Wir, die Klasse 5a, waren am 18.11.2015 im Botanischen Garten in der Botanikschule. Hier wurden wir von Herrn Schramm erwartet. Wir erfuhren viel Interessantes zu Früchten, Pflanzen und Gewürzen rund um das Weihnachtsfest. Einiges durften wir auch probieren. Nun wissen wir auch den Unterschied zwischen Fichte und Tanne. Nach einem Becher Früchtepunsch traten wir den Rückweg zur Schule an.

Die Klasse 5a

 

Unsere Schule öffnete ihre Türen

Am 5.12. öffnete unsere Schule von 10.00-12.00 Uhr für alle Interessierten ihre Türen. Es mussten viele Vorbereitungen getroffen werden.
Für alle, die an diesem Tag schon kleine Geschenke einpacken wollten, stand ein Einpack-Service bereit. In unseren Werk- und Kunsträumen konnte gebastelt werden. Außerdem konnten Weihnachtskarten gebastelt werden.
Das Schülercafe lud zu heißen Getränken, Kuchen und Plätzchen ein. Die Waffelbäckerei der 10. Klasse erwartete ebenso viele Besucher, wie der Imbissstand an dem Pizzabrötchen verkostet wurden. Die HEE-Kurse stellten vor, was sie bisher gemacht hatten. So konnte man Leckereien, wie selbstgekochte Marmelade und Plätzchen käuflich erwerben. Und es gab auch wieder eine Tombola.
Auch über den Fachunterricht konnte man sich informieren. In den Fachräumen gab es die Möglichkeit naturwissenschaftlichen Experimente durchzuführen. Wer wissen wollte, was Bodypercussion ist, fand eine Antwort im Musikraum. Eltern konnten sich über unser Schulprogramm, die besondere Unterrichtsform des Produktiven Lernens  und die Förderung in der Lernwerkstatt informieren.

HiHo-Teilnehmer erhielten ihre Zertifikate

Gestern fand unser Projekt „Hinterm Horizont macht Schule“, das uns das ganze letzte Schuljahr in Atem hielt, seinen Abschluss. Aus den Händen von Frau Thurow, Arno Köster, Noah Fischer und Michael Eisenburger erhielten alle Schüler, die an diesem Projekt teilgenommen haben, ihr Zertifikat. In einem Rückblick mit Bildern ließen Frau Thurow und Frau Gerth nochmal Erinnerungen wach werden. Schüler und Lehrer berichteten in einem Interview über die Nachhaltigkeit dieses grandiosen Projektes. So gibt es in unserer Schule nun einen Popchor und eine Theatergruppe. Ein Dank ging ein weiteres Mal auch an die zahlreichen Unterstützter, ohne die das Ganze nicht zu stemmen gewesen wäre. Ein bisschen Geld ist auch übrig geblieben. So konnte Arno K. beiden Schulen jeweils einen Scheck von 400 € überreichen. So können weitere Projekte unterstützt werden.
Frau Thurow erklärte im Namen der Lehrer und Schüler unserer Schule, dass ein Teil des Geldes der Kinderkrebshilfe zu Gute kommen wird.
Zum Abschluss gab es einen Zusammenschnitt lustiger Szenen in Video und Bild. Dabei wurde herzlich gelacht.
„Hinterm Horizont“ von allen stimmungsvoll gesungen und ein Saxophonsolo von Noah Fischer setzten den Schlusspunkt.