Archiv des Monats April 2014

Sponsorenlauf 2014

SDC15179

Am 28.04.14 fand der jährliche Sponsorenlauf statt. An diesem Tag sollten alle von Klasse 5-10 inklusive den PL-Klassen sich einen Sponsoren suchen und so pro Runde einen selbst vereinbarten Geldbetrag ergehen bzw. erlaufen. Vielen Dank an Herr Riemer und sein Sportteam für die Organisation und natürlich einen herzlichen Dank an alle unterstützenden Sponsoren!

Besuch der Klasse 8a im DLR School Lab in Neustrelitz

Im Rahmen unseres Energieprojektes fuhren wir am Freitag vor den Osterferien zum Luft- und Raumfahrtmuseum.  Dort konnten wir coole Experimente durchführen und wurden dafür in verschiedene Gruppen eingeteilt. Dadurch war es uns möglich, alle Angebote auszuprobieren. Wir waren ziemlich zu begeistern und hatten einen entspannten Tag.

Unser Besuch im Geologischen Institut

Am 12.März besuchte die Klasse 5c das Institut für Geografie und Geologie der Universität Greifswald. Da wir seit Beginn der 5. Klasse Geografie als Unterrichtsfach haben, galt unser besonderes Interesse der geologischen Sammlung des Instituts. Die Sammlung setzt sich zusammen aus den Bereichen Paläontologie/ Geologie und Mineralogie. Herr Dr.Hüneke als Mitarbeiter des Instituts erzählte Wissenswertes über die geologische Entwicklung Europas. In Vitrinen, Schaukästen und Wandtafeln informierten wir uns über die ältesten Gesteine in Mecklenburg Vorpommern und deren Herkunft als Geschiebe aus Skandinavien, über Tiefenbohrungen oder über Fossilien der Rügener Kreide. Wir sahen einen gigantisch großen Bernstein und durften sogar den Knochen eines Mammuts anfassen, der in Greifswald gefunden wurde.
Besonders interessant war es für uns, den EMAUSAURUS Ernsti kennenzulernen. Herr Dr. Meng erzählte uns, dass dieser Saurier in der Nähe von Grimmen gefunden wurde. Sein Name leitet sich ab von der Abkürzung für Ernst Moritz Arndt Universität. Er ist etwa 180 Millionen Jahre alt und das einzige Exemplar seiner Art weltweit. Leider sahen wir nicht das Original, das ist viel zu wertvoll und liegt im Panzerschrank. Dafür sahen wir eine Nachbildung und konnten den Schädel, Hand- und Fußknochen und Teile des Panzers sehr gut erkennen.

Marten Jüngling, Klasse 5c

Ani Manukyan (5b) wurde Boxlandesmeisterin

An unserer Schule gibt es viele Schüler und Schülerinnen, die in ihrer Freizeit aktiv in verschiedenen Sportarten trainieren und auf Landesebene erfolgreich sind, manche sogar darüber hinaus.

Eine davon ist Ani Manukyan aus der Klasse  5b. Erst seit sechs Monaten boxt sie im Greifswalder Boxclub. Dreimal in der Woche trainiert sie und dies hat sich nun ausgezahlt. Bei den Landesmeisterschaften am letzen Wochenende, die in Kirchdorf auf der Insel Poel stattfanden, siegte sie bei den Schülerinnen in der Gewichtsklasse  bis  45 kg und gewann die Goldmedaille. Auch Taleja Müller aus der Klasse 6a war bei diesen Meisterschaften erfolgreich. Sie gewann eine Silbermedaille und wurde damit Vizelandesmeisterin. Beiden Sportlerinnen herzlichen Glückwunsch! (E.S.)

Unbenannt

Schulfest am 28.05.2014

Aufruf:

Die Vorbereitungen für unser Schulfest laufen bereits auf Hochtouren. Jeder ist dabei gefragt.  

Auch in diesem Jahr soll es wieder einen Stand geben, an dem ihr selbst Kräuteröle herstellen könnt. Dafür werden noch leere Flaschen (Ketchupflaschen o.ä.) benötigt. Bitte sammelt solche leeren Flaschen und gebt sie in der Villa ab.

Auch für unsere Tombola sind Spenden noch willkommen, diese könnt ihr bei euren Klassenleitern abgeben.

Besuch in der Gedenkstätte Stasi U-haft in Rostock

Am Mittwoch, dem 26.3 2014 besuchten wir die Klasse 10a gemeinsam mit Herrn Meinhardt und Frau Gerth das Stasigefängnis in Rostock. Diese Fahrt unternahmen wir im Rahmen unseres Soziunterrichts unter dem Thema der Aufarbeitung der DDR Geschichte. Einiges hatten wir bereits theoretisch erarbeitet, wie die Staatssicherheit in der ehemaligen DDR wirkte, aber live dieses Gefängnis zu „erleben“, war sehr berührend. Vor allem die Geschichten und Erlebnisse von damaligen Inhaftierten, die uns während der Führung berichtet wurden, haben uns sehr emotional angesprochen. Bedrückend waren für uns auch die Einsicht in den Gefangenentransportwagen, die Gefängniszellen, vorwiegend Zwei-Mann-Zellen mit 7,5 m²,  dem Freihof und den Dunkelzellen im Keller. Der Besuch in der Untersuchungshaftanstalt zeigte ein für uns neues und unbekanntes Bild aus der Vergangenheit der DDR. Es hat uns sehr zum Nachdenken angeregt und wir finden, dass es richtig ist, im Unterricht diese Projektfahrt durchzuführen.

Eure Klasse 10a

Findet Sponsoren für unseren Sponsorenlauf!

Am 28.4.2014 findet an unserer Schule der Sponsorenlauf statt. Mit dem Sponsorenlauf wollen wir Geld für unser Schulfest sammeln. Wir haben nämlich wieder viele Sachen vor die auch bezahlt werden müssen. Alle Schüler sollten sich zuerst mindestens einen Sponsor suchen der ihn mit einer kleinen Geldsumme unterstützt. Ihr könnt  z.b. eure Eltern oder eure Omas und Opas gewinnen. Oder vielleicht findet ihr noch einen Sponsor außerhalb eurer Familie. Von dem Klassenleiter bekommt ihr einen Zettel. Den müssen die Sponsoren ausfüllen. Nach jeder Runde steht ein Helfer der euch auf euren Zettel einen Stempel gibt. Den Zettel zeigt ihr den Sponsoren und er gibt euch dann das Geld was ihr euch erlaufen habt. Am nächsten Tag bringen die Schüler das Geld mit und geben es den Klassenleitern. Jetzt haben sie schon mal einen kleinen Einblick wie es abläuft.

 

13. Präventionstag in Greifswald

Auch in diesem Jahr findet in Greifswald ein Präventionstag statt. Diesmal steht er unter dem Motto „Coole Schule“ und findet am Freitag, dem 2.5.2014 auf dem Marktplatz statt.

Eingeladen sind alle Schüler ab Klasse 7. Auch unsere Schule beteiligt sich wieder aktiv an der Ausgestaltung. So tritt die Schülerband „Funky Frogs“ (aus der 5a) zur Eröffnung des Präventionstages auf.  Außerdem nehmen die Klassen 6e und 8a an Workshops teil. Unsere Schülerfirma wird sich aktiv am Catering für diesen Tag beteiligen. Und auch die HEE-Gruppen werden sich an einem Stand mit einer Fotoausstellung und einer Befragung zum Thema „Alkohol“ sowie einer Fotostory über Greifswald und einem Quiz präsentieren.

An drei Abenden wird es Auftritte von Coverbands geben. Isabel Schmidt, Zweitplatzierte der vorletztjährigen „The Voice of Germany“, wird auch wieder ihre Songs präsentieren. Sie tritt am 2.5. um 18.00 Uhr auf dem Marktplatz auf.

Die "Funky Frogs"

Die „Funky Frogs“

Klasse 9c ist Premierenklasse

Die Klasse 9c durfte Premierenklasse im Theater sein. Von dem Stück „Die verkaufte Braut“ haben wir drei Proben gesehen. Auch wenn es  nur drei waren, fanden wir es aber trotzdem sehr interessant und beeindruckend. Während der Proben konnten wir den Regisseur gut beobachten. Wir haben festgestellt, dass eine Szene mehrmals geprobt wurde. Während der Probe mussten wir sehr ruhig sein. Zu sehen war auch, dass das Bühnenbild schon ein bisschen vorbereitet wurde. Sehr ungewohnt waren die hohen Töne der Sänger für uns. Aber dadurch kamen die Emotionen gut rüber. Die Sänger trugen noch Probenkostüme, die den echten sehr ähnlich waren. Anschließend hatten wir noch ein Gespräch mit der Dramaturgin, welches sehr interessant war.

Wir besuchten die Maske und stellten viele Fragen. Vor einer Vorstellung wird geprobt, wie die Schauspieler oder Sänger geschminkt werden. Aufwändige Masken dauern meistens über eine Stunde. Die Perücken und Glatzen werden selbst angefertigt. Die Perücken benötigen ca. bis zu 40 Stunden Arbeit. Die Glatzen werden ungefähr nach sechs Vorstellungen neu angefertigt. Die Perücken halten mehrere Jahre. Materialien werden vom Theater bezahlt. Im Theater gibt es einen Plan, wer vor einer Vorstellung wann geschminkt wird. Die Idee zum Kostüm kommen vom Regisseur und der Dramaturgin. Die Schauspieler oder Sänger können ihre Ideen auch mit einbringen. Für ein Stück werden mehrere Kostüme angefertigt und je öfter man ein Kostüm herstellt, desto schneller wird es fertig. Jedes Kostüm wird auf den Schauspieler oder Sänger zugeschnitten. Der Stoff für die Kostüme wird von einer Firma bestellt. Falls es individuelle Wünsche wie z.B. eine Tasche gibt, kann zusätzlich auch das noch angefertigt werden.

Wir haben uns gewünscht in die Beleuchtungsprobe zu kommen. Das klappte. Wir wurden höflich empfangen und gingen in den Theatersaal. Dort sollten wir uns zunächst hinsetzen und zuschauen, wie das Hintergrundbild beleuchtet wird. Dann wurden wir auf die Bühne gebeten und durften die Originalkostüme anziehen. Zunächst sollten wir uns  einen festen Punkt auf der Bühne suchen. Zuerst wurde das Licht hinter uns eingestellt und dann das Licht vor uns. Es war sehr hell. Als wir in den Zuschauerraum guckten, sahen wir nur mit großer Anstrengung den Raum. Es war anstrengend, denn das Licht wurde sehr warm. Der Regisseur hat über ein Mikro den Beleuchtern  Kommandos für die Scheinwerfer gesagt.

Am Dienstag war Herr Holten bei uns an der Schule. In den zwei  Stunden, die wir mit ihm hatten, haben wir Vertrauensübungen gemacht. Die Klasse wurde geteilt und jeder bekam einen Partner. Dann wurden wir mit verschlossenen Augen durch das Klassenzimmer geführt. Anfangs fiel es uns schwer, unserem Partner zu vertrauen, aber nach zwei Stunden gelang es. Wir haben diese Übungen gemacht, weil es in dem Stück auch um Vertrauen und Verantwortung geht.

Wir waren am Sonntag, dem 9.3.2014 um 11.00 Uhr im Theater zur Matinee. Zuerst haben die Theaterleute etwas über das Theaterstück erzählt. Zwischendurch hat „Hans“ etwas gesungen. Dann kamen wir dran mit dem Plakat, das wir die Woche zuvor erstellten. Wir haben für ein paar Lacher gesorgt, als wir sagten, dass es ungewöhnlich ist, dass die Sänger so hoch singen können. Viele klatschten. Die Theaterleute meinten, dass es toll war. Das Plakat konnten die Besucher noch einmal anschauen.